ÖDP NRW ruft zur Teilnahme an Demonstration auf: Kohle Stoppen! Klima und Dörfer retten

Samstag, 22. Juni 2019 am Tagebau Garzweiler

(Münster/Düsseldorf) – Laut einer Studie des Harvard Wissenschaftlers James Anderson hat die Menschheit noch ganze 5 Jahre Zeit, um die Klimakatastrophe abzuwenden. Die derzeitige Klimapolitik macht nicht den Eindruck, dies überhaupt innerhalb der naturwissenschaftlich noch zur Verfügung stehenden Zeitspanne erreichen zu wollen. Ein Braunkohleausstieg erst bis 2038 bedeutet, dass die Klimakatastrophe unvermeidlich ist. Daher ruft die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen zur Teilnahme an der Demonstration „Kohle stoppen“ Klima und Dörfer retten“ am Samstag, dem 22. Juni 2019 in Garzweiler auf. Ziel der Demonstration ist es, Druck für ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz zu machen, das mit konkreten Maßnahmen sicherstellt, dass Deutschland das 1,5 Grad-Limit einhält. Weiteres Ziel ist es, dass die bedrohten Dörfer und der Hambacher Wald erhalten bleiben. Drittes Ziel ist eine Beschleunigung des Kohleausstiegs, deutlich vor dem Zeitplan des Kohlekompromisses. Für diese Ziele geht die ÖDP am 22. Juni 2019 auf die Straße, um Druck auf die in der Landes- und Bundesregierung verantwortlichen zu machen.

 

Bildquelle: Pixabay


Die ÖDP Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen